Linzaktion

Nach einer kurzweiligen Zugfahrt kamen wir ganz gespannt am Linzer Hauptbahnhof an. Dort erwartete uns bereits unser Bus und unsere Führerin Marianne. Unser Vormittag begann im eindrucksvollen Landtagssitzungssaal im Landhaus mit einem anschließenden Rundgang durch die Altstadt, vom Schloss bis zur Dreifaltigkeitssäule. Nach der Besichtigung des imposanten neuen Domes brachen wir ins Jugendgästehaus auf, zum Essen und Zimmer beziehen. Am Nachmittag standen die VOEST-Stahlwelten und das ORF Landesstudio auf dem Programm. Wir durften sogar während einer Radiosendung in das Sendestudio. Im Theater des Kindes bestaunten wir am Abend Pinocchio auf der Bühne. Den Vormittag des zweiten Tages verbrachten wir im Ars electronica center und in der Feuerwehrschule. Bei leichtem Regen am Nachmittag betrachteten wir die Tiere im Linzer Zoo und die Zwerge in der Grottenbahn am Pöstlingberg. Auf dem Rückweg machten wir noch einen kurzen Zwischenstopp im Brucknerhaus. Ein gemütlicher Spieleabend, der viel zu schnell verging, rundete unseren zweiten Tag ab. Das Stadion, der Botanische Garten und ein Besuch im Schlossmuseum waren die letzten Stationen in Linz, bevor wir uns mit großer Freude auf Mama und Papa auf den Heimweg machten.

Tag der offenen Tür in der NMS 1

Mit Begeisterung, großem Interesse und mit sichtlich viel Spaß am Programm besuchten wir die Musikmittelschule in Kirchdorf.

Wandertag

 

Unser 1. Wandertag in diesem Schuljahr führte uns von Klaus über den Hungersbühl bis in die Schön.

Bei herrlichem Herbstwetter wanderten wir bis zum  „Heim für besondere Menschen“ , wo wir eine Jausenpause einlegten und auch den Streichelzoo besuchten.

Auf dem Heimweg gab es noch einen Einkehrschwung auf ein kleines Eis !

 

 

Kinderorgeltag

In ganz Oberösterreich fanden von 13.-15.10. Oktober Kinderorgeltage statt. Auch in Klaus stand die Orgel und die jungen Organisten einen Tag im Mittelpunkt.

Am Sonntag, dem 15.10. gab es zuerst in der Pfarrkirche eine Orgelführung und anschließen ein Konzert in der Bergkirche mit Schülern der Landesmusikschule Molln und der Musikvolksschule Klaus.

Auftritt im Schloss Kremsegg

In der vorletzten Schulwoche bestand die Möglichkeit für Volksschulklassen unter der Anleitung hochkarätiger Referenten am 1. Kremsegger Schlossfest teilzunehmen. Die insgesamt 130 teilnehmenden Volksschüler studierten abwechseln in 4 Workshops lustige Volkslieder, einfache Jodler und Volkstänze ein.  Nach einem ausgiebigen Mittagessen und dem Besuch des Musikinstrumentenmuseums fand auf der Open Air Bühne der Landesgartenshow das Abschlusskonzert statt. Soviel Spaß und Freude an der Volksmusik, wie sie die Kinder an diesem Tag zeigten, war auch für alle Lehrer überwältigend.

Für alle Beteiligten wird dieser Tag sicher noch lange in Erinnerung bleiben.

Wer schnappt sich den Leseschatz ?

Eine Leseförderaktion mit dem Magazin LUX.

Insgesamt acht Übungen von Oktober bis Mai unterstützten bei der Förderung der Lesekompetenz unser SchülerInnen. Jede Übung orientierte sich an den Bildungsstandards Deutsch/Lesen.

Unsere SchülerInnen sammelten dabei von Monat zu Monat Diamanten und trugen diese auf einer LESESCHATZ-Karte ein. Im Mai konnten sich alle  am großen LESESCHATZ-Gewinnspiel beteiligen.

Tiffany gewann dabei den Hauptpreis:  ein neues AMAZON FIRE Tablet!

Herzliche Gratulation !!!

Richtige Mülltrennung mit Quaxi ( Besuch des BAV)

Richtige Mülltrennung, Umweltverschmutzung vermeiden , Wiederverwertung von Abfallstoffen, etc…………..waren Themen des BVA Workshops .

Schlossbesuch

Am 14. Juni starteten wir gleich in der Früh eine Morgensportrunde auf den Schlossberg. Am Fuße des Berges erwarteten uns Marie und Elias mit ihrer Mama. Frau Koch zeigte uns das Schloss vom Keller bis zum Dachgeschoß ganz genau. Wir durften in alle Räume reinschauen, die Küche inspizieren und uns verschiedene Schlafräume anschauen. In der Bücherei haben wir Herrn Kalmbach getroffen, der uns dann auch noch einiges zur Burg und Schloss erzählen konnte. Einige der Kinder zählten während unseres Besuches die Stufen die wir auf dem Weg durch das Schloss und die Burg gegangen sind und stellten fest, dass alle die im Schloss wohnen zusätzlich keinen Sport mehr machen müssen.